Praxistest Ortlieb Back Roller Classic QL1

Die Ortlieb Back Roller Classic begleiten mich seit über 3 Jahren im Alltag. Diese 3 Jahre sieht man ihnen bisher nicht an. Ich nutze sie zum Transport meiner Einkäufe, meiner Unterlagen auf dem Weg zur Uni, der Picknickutensilien zum Park und ich trage sogar das Wasser zum Putzen meines Fahrrades mit ihnen nach unten in den Hof. Diese Hinterrad-Taschen sind also vielseitig einsetzbar.

 

Ortlieb Back Roller Classic an Einkaufswagen befestigt

Ortlieb Back Roller Classic an Einkaufswagen befestigt

Für den Transport von Einkäufen bieten die Back Roller ein super Feature. Mit Hilfe des QL1-Systems lassen sich die Taschen einfach am Einkaufswagen einhängen. An der Kasse belade ich das Band mit den Einkäufen. Sobald die Artikel die Hände der Kassiererin verlassen sortiere ich sie direkt in meine Back Roller ein. So beladen bringe ich den Einkaufswagen zurück, hänge mir die Taschen über die Schultern und laufe zurück zu meinem Fahrrad wo ich sie in den Gepäckträger einhänge.
Bevor ich die Transporttaschen hatte habe ich für den Transport meiner Einkäufe einen Rucksack genutzt. Ein voll beladener Rucksack ist auf dem Fahrrad sehr unangenehm für den Rücken. Aber auch die Handgelenke leiden unter dem Gewicht und im Sommer ist der Teil des Rückens, an dem der Rucksack aufliegt schnell nass geschwitzt. Diese Probleme kann man mit Hinterrad-Taschen einfach umgehen.
Für den Transport von Unterlagen für Büro, Universität oder Schule ist in jedem Back Roller Classic eine kleine Innentasche befestigt. Die besteht aus einem Hauptfach und einer kleinen Netztasche mit Reißverschluss an der Front. Das Hauptfach der Innentasche ist groß genug um Unterlagen im A4-Format aufzunehmen. Die kleine Netztasche mit Reißverschluss ist ideal um in ihr Schlüssel, Kleingeld und ein Paar Stifte zu verstauen. Die Innentasche hilft einem somit ein wenig Ordnung in die 20l Stauvolumen zu bekommen.
Die Back Roller Classic werden von Ortlieb mit der Schutzklasse IP64 angegeben. Die erste Ziffer steht hierbei für den Schutzgrad vor eindringenden Festkörpern, die zweite Ziffer für den Schutzgrad vor Wassereintritt. Im Falle der Back Roller Classic bedeutet dies:
6 – Staubdicht
4- Schutz gegen Spritzwasser aus allen Richtungen
Die Dichtigkeit der Tasche hängt allerdings nicht nur von den Herstelelrangaben ab, sondern auch von der korrekten Benutzung der Transporttaschen. Um die angegebene Schutzklasse zu erreichen gibt Ortlieb an den Verschluss mindestens drei Mal einzuschlagen. Das sich die meisten Radfahrer an diese Empfehlung nicht halten konnte ich auf meiner Fahrradtour zum Fusion-Festival leider oft beobachten. Um einen zusätzlichen Schutz vor dem Eindringen von Wasser zu erhalten, kann man den Schultergurt zum verschließen der Transporttaschen nutzen. Wie man eine Ortlieb Back Roller Classic richtig verschließt könnt ihr euch demnächst in einem Video in unserem Youtube-Chanel anschauen.
Meine Fahrradtour zum Fusion Festival stellte sich als echten Härtetest für die Back Roller Classic heraus. Nicht nur dass es alle halbe Stunde anfing zu regnen, mein Gepäckträger war auch noch so ungünstig gestaltet dass ich ohne größeren Aufwand keine Schutzbleche montieren konnte. Das bedeutete neben dem Wasser von oben, wurde auch permanent Wasser von der Fahrbahn aufgewirbelt. Dank der ausgeklügelten Verschusstechnik, eine Kombination aus rollen und zurren, sind die Taschen komplett dicht geblieben und das trotz etwa 6,5h Dauerbewässerung aus allen Richtungen.
Auf der Fahrradtour zum Fusion-Festival bin ich vielen Fahrradreisenden begegnet. Etwa 75% waren mit Gepäcktaschen von Ortlieb Ausgestattet. Das älteste Taschenpaar waren auch ein Back Roller die noch das alte Ortlieb-Logo trugen und etwa 10 Jahre auf dem Buckel hatten. Die Besitzerin erzählte mir, dass ihr Vater diese Taschen schon viele Urlaube in Italien genutzt habe. Dicht sind sie noch immer, auch wenn das damals dunkle grün etwas ausgeblichen schien.

Mittlerweile habe ich zwei weitere Fahrradtouren bei Wind und Wetter mit den Taschen hinter mir. Wer wasserdichte Hinterradtaschen mit einer hohen Funktionalität, großem Stauvolumen, einer hohen Zuladung und langer Lebensdauer sucht, der trifft mit den Ortlieb Back Roller Classic die richtige Wahl.

Aktuell gibt es die Ortlieb Back Roller Classic nicht nur in unterschiedlichen Farben, sondern auch in mehreren Design-Varianten. So findet jeder bei Ortlieb die richtige Back Roller Classic für seinen Geschmack.
Ortlieb Back Roller Classic Designvarianten

Ortlieb Back Roller Classic Designvarianten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*